logo hypnoseinstitut deutschland

Unser Unterbewusstsein steuert 90-99 % unseres Denkens, Fühlens, Handelns und Erlebens. Wissenschaftler sind sich noch unklar über die genauen Ausmaße, allerdings weisen die Forschungsergebnisse der letzten Jahre eher auf eine größere Rolle des Unterbewusstseins, als auf eine geringere.

Sekunde für Sekunde werden wir mit Milliarden von Informationen konfrontiert, von denen wir den Großteil nur unbewusst aufnehmen. Grund ist die begrenzte Speicher- und Verarbeitungskapazität unseres Bewusstseins. In unserem Unterbewusstsein sind deshalb alle Lebenserfahrungen abgespeichert, es geht nichts verloren, es wird’s nichts verlernt und es wird auch nichts gelöscht.

Unterbewusstsein versus Bewusstsein

Stelle dir vor, du sitzt mit einem Freund/einer Freundin in einem Café und um dich herum unterhalten sich die anderen Café-Besucher. Bewusst bekommst du davon nur das mit, was dich konkret betrifft (und diese Filtermechanismen sind auch sehr gesund). Unbewusst wird jedoch jedes Wort abgespeichert, das in deiner Nähe fällt.

Auch Emotionen und Gefühle sind tief in unserem Unterbewusstsein eingespeichert, angenehme und weniger angenehme. Insgesamt wissen und können wir also viel mehr, als uns unser bewusster Verstand glauben lässt. Diese Ressourcen können mithilfe der Hypnose wieder freigelegt werden.

Milton H. Erickson definierte das Unterbewusstsein deshalb als „unerschöpfliche Ressource zur kreativen Selbstheilung“.

« Zurück zur Index-Seite
Menü