logo hypnoseinstitut deutschland

Pacing und Leading beschreibt eine Technik des Neurolinguistischen Programmieren. Während Pacing das Schritt-halten mit dem Gegenüber symbolisiert (englisch to pace), bezeichnet Leading das Hinführen in einen gewünschten ressourcenreichen Zustand (englisch to lead).

Pacing & Leading im Alltag

Im Alltag passen wir uns ständig an Andere an, teilweise ohne es zu merken. Am deutlichsten wird dies auf der Verhaltensebene oft beim „ansteckenden Gähnen“, beim Husten (plötzlich scheint der ganze Raum husten zu müssen) oder beim Lachen.

So steht auch hinter dem Prinzip des Pacing erst eine Anpassung ans Gegenüber, um mit diesem auf einer Wellen- oder Energiewelle zu schwingen. Nach und nach kann dann in einen (noch) ressourcenreicheren Zustand übergegangen werden (Leading).

Wichtig ist hier eine schrittweise Veränderung. Bei zu großen Sprüngen droht ein Verlust des Rapport. Wenn beispielsweise in der nonverbalen Induktion der Atemrhythmus des Klienten gespiegelt wird, würde Leading bedeuten, selbst allmählich etwas tiefer und ruhiger zu atmen.

« Zurück zur Index-Seite
Menü