logo hypnoseinstitut deutschland

Kinder sind zumeist suggestibler als Erwachsene, auch wenn die Hypnotisierbarkeit mit dem Alter schwankt. Vor dem 6. Lebensjahr scheinen wichtige Strukturen im Gehirn noch nicht ausreichend ausgereift zu sein, um eine tatsächliche Hypnose zu verstehen. Natürlich aber lassen sich Suggestionen trotzdem auf gewisse Art und Weise aufnehmen. In der Pubertät geht bei manchen die Bereitschaft zur Hypnose etwas zurück.

So funktioniert Hypnose bei Kindern & Jugendlichen

Natürlich muss in der Hypnose auf die kindliche Erlebenswelt eingegangen werden. Typische „erwachsene Induktionen“ werden bei Kindern nur selten funktionieren. Viele Hypnotiseure verpacken deshalb die hypnotischen Anweisungen in ein Märchen. Andere verwenden bei kleinen Kindern die Stellvertretertechnik in Form eines Kuscheltieres, welches das Kind zur Hypnosesitzung mitbringen soll. Das Kind soll dem Kuscheltier dann vormachen, wie es geht sich richtig tief zu entspannen. Jugendliche hingegen leben oft in einer ganz eigenen Welt. Versuche im Anamnesegespräch zu erfahren, was gerade “cool ist” und in welcher Umgebung der Klient sich wohlfühlt (z.B. eine Art Cyber-Welt, anstatt eine innere Bibliothek alter, verstaubter Bücher).

Selten gibt es aufnahmebereitere Klienten als Kinder, die zumeist einen tiefen Zugang zur inneren Vorstellungswelt haben.

Synonyme:
Hypnose bei Kindern
« Zurück zur Index-Seite
Menü