logo hypnoseinstitut deutschland

Du kannst Deinem Klienten eine Hypnose-CD zur Verstärkung mitgeben. Entweder sprichst Du diese selbst auf, oder aber Du benutzt eine gekaufte CD. Wenn Du mit dem Gedanken spielst, selbst eine CD aufzusprechen, kannst Du Dich auch an der vergangenen Sitzung orientieren. Zuerst eine kleine Einleitungsphase, vielleicht noch eine Vertiefung und dann die Suggestionen wählen, welche Du auch während der Sitzung benutzt hast. Wenn der Klient einverstanden ist, kannst Du auch die Sitzung selbst aufzeichnen. Dies bietet sich vor allem bei einer Suggestivhypnose an, weniger bei einer Regression.

Bitte den Klienten anschließend, diese CD mindestens zwei Wochen lang jeden Tag über Kopfhörer zu hören. Durch die Kopfhörer nimmt der Klient die Suggestionen bzw. die Hypnose CD viel intensiver wahr. Auch solltest Du Deinen Klienten bitten, die Hypnose CD am Anfang im Sitzen zu hören. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Klient im Liegen einschläft, ist recht hoch.

Natürlich nimmt unser Unterbewusstsein auch im Schlaf alle Informationen auf. Gerade bei Hypnose CDs scheint es aber oftmals zu helfen, diese wenigstens einmal auch “bewusst” gehört zu haben.

« Zurück zur Index-Seite
Menü