logo hypnoseinstitut deutschland

Die Hypnoanalyse ist eine Form der Hypnose, bei der der Hypnotiseur mit dem Klienten tatsächlich in Dialog tritt.

Der Klient begibt sich in eine Situation und kann diese detailliert beschreiben. Dazu werden vom Hypnotiseur zielgerichtete, kurze Fragen gestellt (z.B. Wo bist du, drinnen oder draußen?). Diese Fragen sollten im Präsenz gestellt werden, da der Klient sonst möglicherweise vielmehr einen hypermnestischen Zustand erlebt, jedoch keine Revivikation (s. Regression).

Ursprung der Hypnoanalyse

Die analytische Hypnose (aus dem altgriechischen ἀνάλυσις, „Auflösung“) dient dazu, tiefliegende Ursachen von Problemen aufzudecken. Der analytisch arbeitende Hypnotiseur verzichtet hierbei fast vollständig auf reguläre Suggestionen, sondern deckt mithilfe von gezielten Fragestellungen und Instrumenten tiefsitzende Auslöser auf. Gerade im Hinblick auf Vergangenheitstraumata stellt die Hypnoanalyse somit ein exzellentes Werkzeug dar, da mit ihrer Hilfe nicht nur Symptome, sondern tatsächliche Ursachen aufgelöst werden können.

Formen der Hypnoanalyse

Die bekannteste Form der Hypnoanalyse ist die hypnotische Regression, das Zurückgehen in die Vergangenheit zum Ursprung eines Verhaltens. Jedoch gibt es auch andere Unterformen wie die Zeitprogression in die Zukunft, die Ressourcenaktivierung in einer beliebigen Situation oder die Rückführung in vergangene Leben.

« Zurück zur Index-Seite
Menü