logo hypnoseinstitut deutschland

Unter einer Armlevitation versteht man das durch hypnotische Suggestionen ausgelöste Heben des linken/rechten Armes oder beider Arme.

Oftmals wird das Bild eines sich selbstständig aufpumpenden Luftkissens unter den Armen verwendet. Andere Hypnotiseure favorisieren die Vorstellung von Helium Ballons. Da Helium und heiße Luft die Tendenz haben, nach oben zu steigen, können imaginierte Helium Ballons ans Handgelenk des Klienten gebunden werden.

Die durch eine hypnotische Armlevitation ausgelösten Armbewegungen werden zumeist als „fremdgesteuert“ und ruckartig wahrgenommen, anders als bei regulären, bewussten Bewegungen. Zugleich scheinen die Bewegungen mühelos und mit wenig Anstrengung verbunden.

Warum die Armlevitation in der Hypnose einsetzen?

Zum Einen dient sie der Demonstration hypnotischer Phänomene, zum anderen kann eine vertiefende Wirkung suggeriert werden. Auch prüft der Hypnotiseur, inwieweit der Klient den Suggestionen folgt. Auch in der Selbsthypnose lässt sich die Armlevitation einsetzen – beispielsweise wird das Nach-unten-Gleiten des angehobenen Armes mit einer Wirksuggestion verbunden.

« Zurück zur Index-Seite
Menü