logo hypnoseinstitut deutschland

Bei der Armkatalepsie handelt es sich um ein Steifwerden des linken oder rechten Armes. Der Arm wird dazu normalerweise in ausgestreckte Position gebracht (z.B. hypnotisch durch eine Armlevitation) und danach durch bildhafte Visualisierungen „versteift“.

Beispielsweise stellen sich Klienten vor, dass der Arm wie eine Eisenstange fest eingemauert ist, unbeweglich und steif. Die Armkatalepsie wird genauso wie andere Katalepsien eingesetzt, um hypnotische Phänomene zu demonstrieren (z.B. Showhypnose) oder den Klienten von seiner Hypnotisierbarkeit zu überzeugen.

UWie auch bei der Armlevitation kann das spätere Sinken des Armes mit einer Funktion/Bedingung verbunden werden (z.B. Vertiefung der Trance).

« Zurück zur Index-Seite
Menü